Link zur Startseite

Grundlagen der Leitstelle der Agenda 21

in der Steiermark

Die Agenda 21 wurde bei der Externe Verknüpfung Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen in Rio 1992 als zentrales, weltweites Programm für einen Kurswechsel in eine "nachhaltige" Entwicklungsrichtung formuliert. 180 Staaten der Welt, darunter auch Österreich, haben dieses Programm inzwischen beschlossen. Mit der Ratifizierung durch den Österreichischen Nationalrat erhielt die Agenda 21 auch formelle Verbindlichkeit.

Die Ziele wurden beim darauffolgenden Externe Verknüpfung Gipfel in Johannesburg im Jahre 2002 bekräftigt. Die Verankerung der Agenda 21 in der Externe Verknüpfung europäischen sowie in der Externe Verknüpfung österreichischen Nachhaltigkeitsstrategie, aber auch die Maßnahme im Externe Verknüpfung Programm zur Förderung der ländlichen Entwicklung – ELER sind wichtige Meilensteine in der Umsetzung der Agenda 21 für das Bundesland Steiermark.

Besondere Bedeutung kommt den Gemeinden und Regionen zu :
"Jede Gemeinde (jede Kleinregion) soll in einen Dialog mit ihren Bürgern, örtlichen Organisationen und der Privatwirtschaft eintreten und eine „Lokale Agenda 21“, ein Leitbild für Nachhaltige Entwicklung, beschließen.“" (Agenda 21, Kapitel 28)

  • Auf der Basis der formellen Verpflichtung zur Umsetzung der Agenda 21,
  • aufbauend auf den Beschluss der Landesumweltreferentenkonferenz, 
  • im Sinne des Auftrages der Steiermärkischen Landesregierung, 
  • unter dem Gebot einer schlanken und effizienten Landesverwaltung 
  • und als Antwort auf die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeitsstrategien

wurde im Auftrag des zuständigen Regierungsmitgliedes eine "Leitstelle Agenda 21 Steiermark" eingerichtet.

Mit der Einrichtung dieser Leitstelle wurde der bedeutenden Stellung des Themenschwerpunktes "Lokale Agenda 21" Rechnung getragen und für die steirischen Gemeinden und Regionen eine entsprechende fachliche Unterstützungsstelle geschaffen.

Bis Ende Dezember 2015 haben bereits 213 Gemeinden und 23 Kleinregionen einen Agenda 21-Prozess abgeschlossen. In Summe haben damit die Hälfte aller 539 steirischen Gemeinden erfolgreich einen Bürgerbeteiligungsprozess durchgeführt.


LA21 Leitstelle Steiermark

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).