Link zur Startseite

Clean Clothes

(© Clean Clothes Kampagne) Löhne machen bei einem Sportschuh um € 100,-- nur 40 Cent aus. Für viele ArbeiterInnen zu wenig, um ihre Familien zu ernähren.  
(© Clean Clothes Kampagne) Löhne machen bei einem Sportschuh um € 100,-- nur 40 Cent aus. Für viele ArbeiterInnen zu wenig, um ihre Familien zu ernähren.

Die europäische Textilindustrie hatte in den letzten Jahren einen dramatischen Wandel zu vollziehen. Ein Großteil der Produktion wanderte in Billiglohnländer ab. In vielen Fabriken Südostasiens und Mittelamerikas werden grundlegende Arbeitsrechte missachtet (geregelte Arbeitszeit, bezahlter Urlaub, keine Kinderarbeit etc.), Umweltstandards werden nicht eingehalten.

Kirchliche Einrichtungen und Gewerkschaften haben die so genannte Clean Clothes Kampagne ins Leben gerufen, die sich für die Produktion von Kleidung und Sportartikeln unter Einhaltung ökologischer und sozialer Mindeststandards einsetzt. Missstände werden aufgezeigt und es wird Druck auf die Hersteller von Markenartikeln ausgeübt, damit die Produktionsbedingungen in den Fabriken verbessert werden.

Die Möglichkeiten, wie man als Einzelne/r aktiv werden kann, sind vielfältig. Die Unterschrift unter eine Petition, die Unterzeichnung einer urgent action oder die Durchführung einer Informationsveranstaltung tragen zur Bewusstseinsbildung bei. Durch die Information vor dem Kauf ist es möglich, ökologisch einwandfreie Kleidung zu erwerben, die unter menschenwürdigen Bedingungen produziert wurde.

Bild: Sportschuhpreisverteilung.jpg: (© Clean Clothes Kampagne) Löhne machen bei einem Sportschuh um € 100,-- nur 40 Cent aus. Für viele ArbeiterInnen zu wenig, um ihre Familien zu ernähren.

Links:

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).