Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Green Events Steiermark

Das steirische Netzwerk für nachhaltige Veranstaltungen!

Die Steiermark, das grüne Herz Österreichs!

zur Website © steiermark.com
zur Website
© steiermark.com
 

Die Steiermark hat sich als Tourismusland weit über die Grenzen hinaus einen exzellenten Ruf erworben. Wesentlich dazu beigetragen haben die Gastfreundschaft und Kompetenz unserer Tourismus-betriebe und unsere intakten Naturlandschaften basierend auf den gemeinsamen Anstrengungen von Wirtschaft und Gesellschaft.

In den letzten Jahren wurden immer mehr Sport- und Kulturveranstaltungen zu Events für Aktive und ZuschauerInnen. Diese bewegen Menschen, schaffen Freizeiterlebnisse oder helfen Unternehmen ihre Produkte zu präsentieren. (Groß)veranstaltungen, die jährlich Tausende von Menschen anziehen, stellen mittlerweile einen wichtigen Wirtschafts- und Imagefaktor für den Austragungsort und die ganze Region dar. Die Vielzahl an Aktivitäten von Vereinen und Verbänden auf lokaler und regionaler Ebene leistet ebenso einen unverzichtbaren Beitrag zu Gesundheit und Lebensqualität für uns alle.

 

Veranstaltungen bewegen nicht nur emotional, sondern auch räumlich!

zur Website © greenevents.at
zur Website
© greenevents.at
 

Menschen, Güter, Technik werden an verschiedene Orte transportiert und verursachen damit nicht nur CO2-Emissionen, sondern oft auch Verkehrslärm oder Flurschäden. Dazu kommen Werbegeschenke, oft als billige Wegwerfware, Lebensmittel und Getränke sowie deren Verpackungen, die als Müllberge zurück bleiben. Es gibt also genügend Rädchen, an denen gedreht werden kann, um den ökologischen Fußabdruck einer Veranstaltung zu verringern.

Bereits seit 1996 gibt es das Externe Verknüpfung Österreichische Umweltzeichen für Tourismusbetriebe, seit 01.04.2012 auch das Externe Verknüpfung Österreichische Umweltzeichen zur Auszeichnung von Green Meetings und Green Events. Ersteres zeichnet Betriebe und Veranstaltungslocations aus, die umweltfreundlich und nachhaltig geführt werden, letzteres bewirbt Veranstaltungen, die sich durch eine nachhaltige Organisation hervorheben.

Das Land Steiermark, vertreten durch die Externe Verknüpfung Abteilung 14, setzte mit dem Projekt "Externe Verknüpfung G`scheit feiern" bereits 2001 neue Maßstäbe im Bereich der Veranstaltungsorganisation und ist seit 2011 als Akteur und treibende Kraft im "Externe Verknüpfung Green Events Austria" Bund-Bundesländernetzwerk aktiv. Das Netzwerk hat den Wettbewerb "Externe Verknüpfung nachhaltig gewinnen!" ins Leben gerufen und zeichnet gelungene Veranstaltungen im Bereich Externe Verknüpfung Sport, Kultur, Dorf | Stadt und ab 2016/2017 auch nachhaltige Sportvereine aus.

Am 17. Oktober 2016 fand in der Steiermark der erste Stakeholderdialog im Bildungshaus St. Martin und damit der Startschuss zum Netzwerk "Green Events Steiermark" statt.

 

Das Netzwerk "Green Events Steiermark“ ist eine offene Plattform mit folgenden Zielsetzungen:

  1. Klimaschonende An- und Abreise / Mobilität vor Ort
    Unterstützen Sie die TeilnehmerInnen dabei, ihre Anreise klimaschonend zu gestalten. Achten Sie darauf, dass der Veranstaltungsort mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar ist und stellen Sie Informationen zur CO2-Kompensation zur Verfügung. Shuttle- Dienste, Leihfahrräder, kostenlose Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr oder die gut geplante Lage der Unterkünfte sind weitere Instrumente, um den CO2-Ausstoß vor Ort zu reduzieren. 

  2. Auswahl des Veranstaltungsortes und der Unterkünfte
    Die Veranstaltungs-Location orientiert sich an grundlegenden Umweltkriterien, wie etwa einem gültigen Abfallwirtschaftskonzept, Energieeffizienzmaßnahmen und dem Einsatz erneuerbarer Energien oder verantwortungsvollem Umgang mit der Ressource Wasser. Bei Wahl eines mit dem Umweltzeichen ausgezeichneten Veranstaltungsorts sind diese Voraussetzungen selbstverständlich schon erfüllt.

    Im Bereich Beherbergung bieten sich jene Hotels an, die das Externe Verknüpfung Österreichische Umweltzeichen, Externe Verknüpfung EU Eco-Label, eine Externe Verknüpfung EMAS oder Externe Verknüpfung Bio-Auszeichnung vorweisen können. Aber auch nicht zertifizierte Hotels können Unterkunftgeber sein, wenn sie bestimmte Mindestauflagen im Umweltbereich einhalten.
     
  3. Kriterien für Catering und Gastronomie
    Firmen, die für die kulinarische Versorgung eines Green Meetings engagiert werden, halten sich an umweltgerechte Auflagen bezüglich Beschaffung, Abfallvermeidung und Entsorgung sowie Tier- und Artenschutz und bevorzugen saisonale und regionale Lebensmittel. Besonderheiten werden honoriert, wie beispielsweise die Verwendung von ausschließlich biologisch oder auch von fair erzeugten Lebensmitteln.

  4. Beschaffungs-, Material- und Abfallmanagement
    beginnt bereits bei der Planung und Bewerbung der Veranstaltung und zieht sich durch die gesamte Tagung. Beispiele: Verstärkter Einsatz elektronischer Medien anstelle der üblichen „Papierflut", Abfallinseln für getrennte Müllsammlung, um-fassende Personalschulung, Geschenke „mit Sinn" (dh. mit nachhaltigen Aspekten), Verwendung von Umweltzeichenzertifizierten Produkten. Messestandbauer werden über die Umweltstandards der Veranstaltung informiert und können ihren Beitrag beispielsweise über die Einschränkung von Give Aways und Drucksorten oder die Verwendung wiederverwendbarer Bauelemente leisten. 

  5. Soziale Aspekte und Kommunikation
    Dazu gehören Angebote für Angehörige oder Personen mit Behinderung ebenso wie eine gendergerechte Ausdrucksweise oder ReferentInnenwahl. Die gesetzten Maßnahmen zur nachhaltigen Ausrichtung der Veranstaltung ist den TeilnehmerInnen einschließlich eines Fragebogens zur Erhebung eines TeilnehmerInnen-Feedbacks bezüglich Qualitätssicherung zu kommunizieren.

Das Team im Fachbereich "Nachhaltige Entwicklung" der Abteilung 14 unterstützt Veranstalter von Kongressen, Tagungen, Konzerten als auch Betreiber von Tagungsräumlichkeiten, Kongresszentren, Spielstätten, Kulturzentren, Ausstellungshallen u.a.m. bei der Umsetzung nachhaltig ausgerichteter Veranstaltungen, damit die Marke "Steiermark als grünes Herz Österreichs" gestärkt wird.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons