Corporate Social Responsibility - Verantwortung von Unternehmen für die Gesellschaft (CSR)

Die Bedeutung der sozialen Verantwortung von Unternehmen

Im Kapitel 2 des Grünbuchs wird erläutert, was die soziale Verantwortung von Unternehmen bedeutet. Dabei wird ein Vergleich zu Umwelttechnologien angestellt, bei denen zu Beginn vor allem die Angst vor Kosten im Raum stand. „Die Erfahrung mit Investitionen in umweltverträgliche Technologien und Unternehmenspraktiken legt nahe, dass es der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zuträglich sein kann, wenn man über die bloße Gesetzeskonformität hinausgeht. So kann es sich z. B. unmittelbar positiv auf die Produktivität auswirken, wenn man im sozialen Bereich mehr tut, als es die gesetzlichen Auflagen erfordern, z. B. in Bezug auf Ausbildung, Arbeitsbedingungen und Beziehungen zwischen Management und Beschäftigten.“

Ein wichtiger Diskussionspunkt ist die Frage, wieweit das freiwillige Engagement im Gegensatz zu gesetzlichen Anforderungen steht. Hier bezieht das Grünbuch eindeutig Stellung, in dem es anmerkt, dass die soziale Verantwortung von Unternehmen nicht als Ersatz für bestehende Rechtsvorschriften und Regelungen im Bereich sozialer Rechte und Umweltstandards gesehen werden kann und auch nicht als Ersatz für die Entwicklung neuer einschlägiger Rechtsvorschriften. (Grünbuch S. 8) Als Appell an die Regierungen ist die Aufforderung zu verstehen, dass vor allem in Ländern, in denen entsprechende Bestimmungen nicht existieren, Bemühungen gesetzt werden sollen, entsprechende Regulierungs- und Gesetzesrahmen zu schaffen, mit denen der Weg für sozial verantwortliche Praktiken geschaffen werden soll. (Grünbuch, S. 8). Vor allem an international tätige Unternehmen wird appelliert, in Ländern, wo sie mit Niederlassungen tätig sind, die selben strengen Standards anzuwenden, wie in ihrem Stammland. (Grünbuch, S. 16)

Das Grünbuch unterscheidet bei CSR zwischen direkten und indirekten wirtschaftlichen Auswirkunken. Positive direkte Auswirkungen ergeben sich beispielsweise aus einem besseren Arbeitsumfeld, das die Motivation und die Produktivität der Mitarbeiter steigert sowie aus einer effizienteren Nutzung der natürlichen Ressourcen. Indirekte Auswirkungen ergeben sich aus einem wachsenden Interesse der Verbraucher und der Investoren, was mit besseren Marktchancen gleichbedeutend ist.

Das Grünbuch führt am Beispiel von zwei Indizes an, dass immer mehr Indizes die Wahrnehmung der sozialen Verantwortung berücksichtigen und zum Teil besser abschneiden, als vergleichbare Indizes: 

Es wird aber angemerkt, dass die überdurchschnittliche Leistung sozial verantwortlicher Unternehmen nur zur Hälfte auf das sozial verantwortliche Handeln zurückzuführen ist, während die andere Hälfte sich auf die Gesamtleistung des Sektors bezieht.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).