Wasserversorgungsplan Steiermark

Erfolgsgeschichten - Land Steiermark

Das Land Steiermark verfolgt das Ziel, sichere Trinkwasserversorgung zu leistbaren Gebühren sicherzustellen. Dazu veröffentlichte das Land Steiermark 2002 einen Wasserversorgungsplan.  Dadurch wurde die Sicherheit der Wasserversorgung durch den Ausbau des Wassernetzwerkes Steiermark - auch mit der Verbesserung von Rahmen­bedingungen für einen innersteirischen Wasserausgleich - wesentlich erhöht. Aus den vorge­schlagenen Maßnahmen zur Herstellung von Verbindungsleitungen zwischen Wasserverbänden, Wassergenossenschaften und Gemeinden wurde, bestärkt durch die niederschlagsarmen Jahre 2001 bis 2003, ein Maßnahmenplan bestehend aus 89 Einzelprojekten entwickelt. Mit diesen Projekten zum Wassernetzwerk Steiermark konnte nicht nur die Infrastruktur für die Bereitstellung von Trinkwasser für die Bevölkerung langfristig abgesichert werden, sie stellen auch eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung in den Regionen bezüglich Bevölkerung, Wirtschaft und Tourismus dar. Darüber hinaus kann dieses Netzwerk auch als Beitrag zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels gesehen werden.

 zum Wasserversorgungsplan Steiermark

Stand der Maßnahme: in Umsetzung

Globales Nachhaltigkeitsziel
Globales Nachhaltigkeitsziel© Land Steiermark / A14
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).