Welterschöpfungstag - 29.07.2021

Das Jahresbudget der Natur ist erschöpft.

Welterschöpfungstag
Welterschöpfungstag© data.footprintnetwork.org

Der Welterschöpfungs- oder Erd-Überlastungstag fällt heuer auf den 29. Juli 2021. An diesem Tag hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die innerhalb eines Jahres wiederhergestellt werden können. 

Das Datum des Welterschöpfungstages wird jedes Jahr vom Global Footprint Network errechnet. Grundlage ist der  Ökologische Fußabdruck. Er stellt die Fläche dar, die benötigt wird, um alle Rohstoffe und jene Energie bereitzustellen, die jeder einzelne braucht um seine Bedürfnisse abzudecken. Denn jede Autofahrt, wie oft wir Fleisch essen, wie gut oder schlecht unser Wohnraum isoliert ist - das alles verbraucht Rohstoffe.  Die Folgen der Rohstoffverschwendung sind verheerend und äußern sich zb. in überfischten Meeren, Bodendegeneration oder im Klimawandel.

Eine positive Verschiebung des Welterschöpfungstag, ist nur möglich, wenn man diesen Ressourcenverbrauch langfristig reduziert. 

Wer wissen möchte wie sein  persönlicher ökologischer Fußabdruck aussieht, kann diesen hier berechnen. Denn nur wer weiß wieviel er verbraucht, kann auch wissen wieviel er vermeiden oder kompensieren könnte. 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).