Link zur Startseite

UNESCO-Auszeichnung für "Footprint-Schulen Steiermark"

UN-Dekade "Bildung für Nachhaltige Entwicklung 2005- 2014"

Urkunde am 3. Dezember 2013 feierlich übergeben!

Die Auszeichnung © A14
Die Auszeichnung
© A14

Das Projekt „Footprint-Schulen Steiermark" ist von der UNESCO-Kommission offiziell als UN-Dekadenprojekt ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Projekte, die Bildung für nachhaltige Entwicklung vorbildlich umsetzen. Die Urkunde wurde am 3. Dezember 2013 im Rahmen einer Feier in der Akademie der Wissenschaften in Wien übergeben.

Das Projekt wurde in diesem Jahr aus 230 eingereichten Projekten für den „Externe Verknüpfung Österreichischen Klimaschutzpreis" nominiert und war eines der 4 Top-Projekte der Kategorie „Klimaschutz im Alltag".

Ziel des Projekts „Footprint-Schulen Steiermark" ist es, ausgehend von der Methode des Ökologischen Fußabdrucks Handlungs-möglichkeiten aufzuzeigen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen, zu motivieren und über die Schulen die Bevölkerung zu erreichen.  Das Externe Verknüpfung Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark führt das Projekt "Externe Verknüpfung Footprint-Schulen Steiermark" im Auftrag des Amtes der Stmk. Landesregierung, Externe Verknüpfung A14 - Referat Abfallwirtschaft & Nachhaltigkeit, seit Herbst 2008 durch.

Footprint-Coaches für steirische Schulen!

Footprint-Schulen © UBZ Stmk
Footprint-Schulen
© UBZ Stmk

In Aktionstagen und Workshops betrachten Footprint-Coaches mit Kindern und Jugendlichen den persönlichen Umgang mit den Ressourcen der Erde in den Bereichen Ernährung, Mobilität, Wohnen und Konsum sowie globale Zusammenhänge. Gemeinsam wird erarbeitet, welche Veränderungen in der Gesellschaft notwendig sind, welche Haltungen und Handlungen eine lebenswerte Zukunft möglich machen und was jeder dazu beitragen kann.

Für eine altersgemäße und zielgruppenspezifische Betreuung gibt es mittlerweile eine ausgereifte Palette an Methoden und Materialien für Workshops mit SchülerInnen von 7-19 Jahren sowie für LehrerInnenfortbildungen. Aus diesen Materialien setzt sich die "'Footprint-Aktiv-Box" zusammen, welche auch für den Unterricht ausgeliehen werden kann. Seit Projektbeginn wurden über 8.000 Kinder und Jugendliche in über 200 Aktionstagen direkt betreut und zahlreiche MultiplikatorInnen ausgebildet.

Schulen, die selbstständig weiter zum Thema arbeiten, werden jedes Jahr zu Schulschluss vom Land Steiermark als "Externe Verknüpfung Footprint-Schule Steiermark" ausgezeichnet.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).