Link zur Startseite

Umsetzung der Agenda 2030 in Österreich

17 Ziele für eine bessere Welt

Agenda 2030 - eine gesamtstaatliche Aufgabe

Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 ist die Republik Österreich die Verpflichtung eingegangen, systematisch auf die Erreichung der Ziele hinzuarbeiten. Die Umsetzung betrifft daher Bund, Länder und Gemeinden, alle Ressorts, sowohl in der Innenpolitik als auch im auswärtigen politischen Handeln.

In Österreich wurden die Bundesministerien mit Externe Verknüpfung Beschluss des Ministerrats vom 07.01.2016 beauftragt die globalen Nachhaltigkeitsziele in relevante Strategien und Programme zu integrieren und gegebenenfalls Aktionspläne und Maßnahmen auszuarbeiten. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Externe Verknüpfung Bundeskanzleramt und Externe Verknüpfung Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres eingesetzt.

Bestandsaufnahme 2016: Externe Verknüpfung Beiträge der Bundesministerien zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung durch Österreich.

Das BMLFUW hat zur Umsetzung der Agenda 2030 eine umfassende Bestandsaufnahme der in den einzelnen Kompetenzbereichen aktuell erbrachten Beiträge zur Umsetzung der SDGs vorgenommen. Der Bericht stellt eine Grundlage für die Diskussion mit der interessierten Öffentlichkeit (Zivilgesellschaft, Parlament, uvm.) sowie für die zukünftige und regelmäßige Berichtslegung Österreichs dar.

Sept. 2017: Externe Verknüpfung 1. Fortschrittsbericht des BMLFUW zu den Sustainable Development Goals:

Der vorliegende Externe Verknüpfung 1. Fortschrittsbericht verbindet einen repräsentativen Überblick zu den relevanten Leistungen des BMLFUW mit einer Eigenbewertung unseres Engagements. Diese Bilanz wird künftig in regelmäßigen Abständen aktualisiert und ist Grundlage für die Erarbeitung der nächsten Schritte des Ressorts zur Umsetzung der SDGs.

Weiterführende Informationen zur Umsetzung der SDGs in Österreich:

Beschlüsse von nationalen Gremien

Die Landeshauptleutekonferenz hat bei ihrer Tagung am 12. Mai 2017 in Alpbach beschlossen, die neu in den SDG verankerten Ziele zu unterstützen und in besonderer Weise aktiv zu Umsetzung der dort verankerten Bildungsziele beizutragen (VSt-7490/3 vom 15.5.2017).

Die LandesumweltreferentInnenkonferenz beauftragte am 23. Juni 2017 die ExpertInnenenkonferenz der Nachhaltigkeits-KoordinatorInnen zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung, bis zur nächstjährigen Konferenz eine gemeinsame Darstellung wesentlicher aktueller Umsetzungsbeiträge innerhalb der jeweiligen Ressortzuständigkeiten unter Federführung des Vorsitzlandes zu erarbeiten.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).