Link zur Startseite

Ziel 11 - Nachhaltige Städte und Gemeinden

Städte lebenswert erhalten, Zugang zu bezahlbarem Wohnraum sichern

Ziel 11 mit Sub-Zielen © UN - United Nations
Ziel 11 mit Sub-Zielen
© UN - United Nations

Weltweit leben laut Amnesty International etwa eine Milliarde Menschen in Slums (Elends- oder Armenviertel). Das Leben auf engstem Raum und unter schwierigen Bedingungen wie schlechter bis gar keiner Sanitärversorgung und unregelmäßigem Zugang zu Strom und Heizung hat zur Folge, dass die Kriminalität hoch ist, Menschen vermehrt zu Drogen greifen und die Gesundheit der Menschen leidet.

Verschiedene Ursachen lassen die Slums wachsen bzw. sind dafür verantwortlich, dass Menschen vom Land in die Städte ziehen. Durch den Klimawandel gehäuft auftretende Extremwetterereignisse wie Dürre oder Starkregenfälle erschweren den Anbau von Lebensmitteln. Auf der Suche nach besseren Bedingungen bzw. Arbeitsplätzen, um ihre Familien zu ernähren, kommt es zur Landflucht. Eine weitere Erscheinung der modernen Zeit sind Flüchtlingscamps, in denen Menschen auf der Flucht vor Krieg oder politischer Verfolgung oder einfach nur in der Hoffnung auf bessere Lebensumstände zwangsläufig untergebracht werden und dort oft Jahre ausharren. Dadaab in Kenia, das größte Flüchtlingscamp der Welt mit mehr als 300.000 EinwohnerInnen besteht seit 1992, damals entstanden für Menschen auf der Flucht aus Somalia.

In Österreich lebten im Jahr 2015 rund 66% der Bevölkerung in Städten, Slums gibt es in Österreich nicht. Um eine generelle Landflucht in Österreich zu vermeiden, bedarf es Verbesserungen vor allem bei der Ausbildung und der Schaffung neuer Jobs für Frauen am Land und im Bereich der umweltfreundlichen Mobilität und Infrastruktur.

Quelle: Unterrichtsmappe "17 Ziele für eine bessere Welt",
Herausgeber Externe Verknüpfung Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark, gefördert vom Externe Verknüpfung Bundesministerum für Bildung

Indikatoren zur Zielerreichung

In Abstimmung mit der europäischen Ebene hat die "Externe Verknüpfung Statistik Austria" 2017 ein erstes nationales Indikatorenset erstellt. Je nach Datenverfügbarkeit sind Zeitreihen der nationalen Daten beginnend mit dem Berichtsjahr 2010 enthalten.

Globale Nachhaltigkeitsziele © Land Steiermark / A14
Globale Nachhaltigkeitsziele
© Land Steiermark / A14
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).