Link zur Startseite

Projekt FoodClim

Lebensmittelabfälle und die Auswirkungen auf Treibhausgase

Logo © www.foodclim.eu
Logo
© www.foodclim.eu

Seit April 2016 beschäftigt sich das Projekt FoodClim mit den Auswirkungen der Lebensmittelverschwendung auf den Klimawandel. Projektpartner ist die Externe Verknüpfung Joanneum Research Forschungsgesellschaft mbH Graz. Derezeit führen 12 Haushalte in Wien und 15 in Neumarkt in der Steiermark Tagebuch, welche Lebesmittel warum weggeworfen werden, und vor allem auch wohin der Abfall entsorgt wird. Gefördert wird das Projekt über den Externe Verknüpfung Österreichischen Klima- und Energiefonds im Rahmen des Österreichischen Klimaforschungsprogrammes (ACRP).

Hauptziel von FoodClim  ist es, weitere Überlegungen zu Lebensmittelabfällen anzuregen und damit die mit Lebensmittelverschwendung einhergehenden Treibhausgase zu reduzieren. Insbesondere möchte das Projekt neue Einsichten und Erkenntnisse darüber gewinnen, welchen Beitrag Initiativen, wie von Expertinnen und Experten begleitete Peer-Gruppen und Food-Sharing Plattformen, leisten können, um die Verschwendung von Lebensmitteln einzudämmen. 

Mehr über das Projekt mit seinen 7 Arbeitspaketen finden Sie auf Externe Verknüpfung www.foodclim.eu.

Kontakt

Dipl.Ing.in Karin Schanes
Welthandelsplatz 1 Building D5, 1020 Wien
Telefon: 43-1-31336-5514 
E-Mail

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).