Link zur Startseite

Welternährungstag - 16. Oktober 2019

Steirische Akzente und Aktionen im Rahmen des Welternährungstages

Im Rahmen des heutigen Externe Verknüpfung Welternährungstages setzen mit einer Aktionswoche 20 steirische Großküchen ein Zeichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln und sensibilisieren die Konsumentinnen und Konsumenten.

Weltweit sind 820 Millionen Menschen von Hunger bedroht und gleichzeitig landet ein Drittel aller Lebensmittel im Müll. Auch Österreich stellt mit 600.000 Tonnen an Lebensmittelabfällen pro Jahr keine Ausnahme dar. Im Rahmen einer Aktionswoche rund um den Welternährungstag am 16. Oktober wird nun der Fokus auf die Gemeinschaftsverpflegung gelegt, denn dort macht der entsorgte Lebensmittelabfall (ohne Zubereitungsreste) rund 20 Prozent der ausgegebenen Essensmenge aus. Das heißt: Es gilt in österreichischen Großküchen der Herausforderung von 61.000 Tonnen vermeidbarer Lebensmittelabfälle jährlich zu begegnen. Umgerechnet auf die Steiermark sind das rund 8.500 Tonnen genießbarer Lebensmittel, die nur alleine auf Ebene der steirischen Gemeinschaftsverpflegung im Jahr in der Tonne landen. In Umwelteffekten gerechnet verursacht diese Menge an Lebensmittelabfall rund 19.400 Tonnen CO2.

"Der Welternährungstag zeigt auf, dass wir in einer Phase leben, wo zu viele Menschen hungern müssen und wo gleichzeitig massenhaft Lebensmittel weggeworfen werden. Die Vermeidung von Lebensmittelabfällen ist daher ein wichtiges Thema. Mit dieser Initiative wird das Bewusstsein dafür geschärft. Wir können viel an Ressourcen einsparen, wenn nur das produziert wird, was auch tatsächlich verbraucht wird. Das bietet großes Einsparungspotenzial und schont die Umwelt. Ich danke allen steirischen Betrieben, die sich an dieser Aktion beteiligen", so Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer.

LH Hermann Schützenhöfer und Nachhaltigkeitslandesrat Johann Seitinger rufen zum bewussten Umgang mit Lebensmitteln auf.Sektionsleiter für Abfallwirtschaft Christian Holzer, LH Hermann Schützenhöfer, LR Johann Seitinger, Lorenz Reichel von Gaumenglück präsentieren steirische Aktionen zur LebensmittelvermeidungAktuell beteiligen sich 20 Großküchenbetriebe aus der ganzen Steiermark an der Lebensmittelrettung.

Zahlreiche steirische Projekte im Einsatz gegen Lebensmittelabfälle

In der Steiermark wird das Programm "Externe Verknüpfung Reduktion von Lebensmittelabfällen in Küchenbetrieben" von United Against Waste über die Externe Verknüpfung Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN) seit 2016 als Schwerpunkt unterstützt. Mit Externe Verknüpfung G'SCHEIT FEIERN, Externe Verknüpfung GREEN EVENTS, dem Externe Verknüpfung steirischen Haushaltssparbuch sowie "Externe Verknüpfung restlos g"scheit essen" und "Externe Verknüpfung Lebensmittel sind kostbar" gibt es weitere Initiativen zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung.

Zusätzlich dazu steht auch immer mehr der Einkauf von regionalen Lebensmitteln im Mittelpunkt, die einerseits höchste Qualität aufweisen und andererseits den ökologischen Fußabdruck niedrig halten. Wie das zum Beispiel beim Rindfleisch klar sichtbar ist: Ob Fleisch 15.000 Kilometer zurücklegt oder nur 50 Kilometer macht einen riesigen Unterschied (Brasilianisches Rindfleisch: 1.000 kg CO2-Emissionen; Steirisches Rindfleisch: 170 kg CO2).

"Der Wert, der in der Steiermark weggeworfenen Lebensmittel übersteigt die 200 Mio. Euro-Grenze. Diese Zahl ist angesichts der weltweit mehr als 800 Millionen hungernden Menschen ethisch nicht mehr vertretbar, weshalb es umfassende Anstrengungen und Innovationen braucht, um den Lebensmittelkonsum von der Masse zur Klasse zu führen und gleichzeitig mehr Bewusstsein für den Wert der Lebensmittel zu schaffen", so Nachhaltigkeitslandesrat Johann Seitinger.

Quelle: Auszug aus dem Webbeitrag "Nix übrig für Verschwendung - Lebensmittelabfälle reduzieren!"

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Nicole Prutsch unter Tel.: 
+43 (316) 877-5831, bzw. Mobil: +43 (676) 86665831 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: 
nicole.prutsch@stmk.gv.at zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - 
Datenschutz

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).