Nachhaltige Steiermark

Footprint - Schulen 2010

Die steirische Footprint-Initiative weitet sich aus

Mehr als 1.100 SchülerInnen bei Projekttagen zum "Ökologischen Fußabdruck"

Die Footprint-Coaches des Externe Verknüpfung UBZ waren auch im Schuljahr 2009/2010 in der gesamten Steiermark unterwegs und boten Schulen Unterstützung in Form von Projekttagen und Coachings an.

Projektschulen 2009/2010. Mit einem Klick auf die Karte kann ein PDF heruntergeladen werden. © UBZ Steiermark
Projektschulen 2009/2010. Mit einem Klick auf die Karte kann ein PDF heruntergeladen werden.© UBZ Steiermark

NMS Kepler - Graz, HLW Schrödinger - Graz, NMS Voitsberg, Schi-HASCH-HAK Schladming, BG/BRG Kirchengasse - Graz, BG/BRG Lichtenfels - Graz, HS Rosegger - Knittelfeld, HS Grafendorf, FS Haidegg, BG/BRG Stainach, RS Bruck, HLFS Forstschule Bruck, HS Kirchbach, HS Hitzendorf, HS Laßnitzhöhe, LFS Grabnerhof - Admont, HS Puch/Weiz, NMS Ferdinandeum - Graz, BG/BRG Bruck, VS Wildbach, HS St.Peter am Kammersberg. 

Über 1.100 Kinder bisher eingebunden

Über 1.100 Kinder und Jugendliche erarbeiteten bereits gemeinsam mit den Coaches in Workshops zum Thema "Ökologischer Fußabdruck" Ideen für eine nachhaltigere Zukunft. Anhand von praktischen Beispielen aus dem Lebensalltag der SchülerInnen wird in den Workshops informiert, diskutiert, spielerisch erarbeitet, aktiv erforscht und nach Alternativen gesucht ....

Zusätzlich zu den Schulbetreuungen gab es im Schuljahr 2009/2010 auch Workshops zum Thema "Ökologischer Fußabdruck" bei den Schul-Erlebnis-Wochen in Leibnitz und Hartberg, bei denen fast 900 weitere SchülerInnen das Thema spielerisch erarbeiten konnten.

Spielerisch lernen die Jugendlichen Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt kennen. © UBZ
Spielerisch lernen die Jugendlichen Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt kennen.© UBZ
„Wie können wir gut und gesund essen und damit gleichzeitig unseren Fußabdruck verkleinern?“ © UBZ
„Wie können wir gut und gesund essen und damit gleichzeitig unseren Fußabdruck verkleinern?“© UBZ
Die SchülerInnen der HASCH-HAK Schladming sammeln Ideen für einen kleineren Fußabdruck in Schiorten und beim Schifahren. © UBZ
Die SchülerInnen der HASCH-HAK Schladming sammeln Ideen für einen kleineren Fußabdruck in Schiorten und beim Schifahren.© UBZ

Auszeichnung als "Footprint-Schule Steiermark"

LR Johann Seitinger und HR DI Dr. Wilhelm Himmel bei der Übergabe der Urkunde an die Landwirtschaftliche Fachschule Haidegg am 2. Juli 2010. Mit einem Klick auf das Bild kann ein PDF heruntergeladen werden. © FA19D / Ritter
LR Johann Seitinger und HR DI Dr. Wilhelm Himmel bei der Übergabe der Urkunde an die Landwirtschaftliche Fachschule Haidegg am 2. Juli 2010. Mit einem Klick auf das Bild kann ein PDF heruntergeladen werden.© FA19D / Ritter

Mehr über die Urkundenverleihung 2010 erfahren Sie auf der Website des Externe Verknüpfung Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark.

Als „Footprint-Schule Steiermark 2010" wurden in diesem Schuljahr insgesamt 21 Schulen ausgezeichnet (siehe Steiermarkkarte). Alle Schulen erarbeiteten Handlungsmöglichkeiten für einen nachhaltigeren Lebensstil mit den Coaches und bereiteten das Thema aktiv vor bzw. nach.  

Link: Beitrag zu den im Jahr 2009 ausgezeichneten "Footprint Schulen Steiermark".

Link: Beitrag zu den Externe Verknüpfung Footprint-Projektschulen im Schuljahr 2009/2010 (UBZ).

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).