Erhaltung alter Kernobstsorten in der Steiermark

Erfolgsgeschichten - Land Steiermark

Schon seit der Gründung wurde seitens der  Versuchsstation Haidegg großer Wert auf die Erhaltung alter steirischer Apfel- und Birnensorten gelegt. Ziele der Erhaltung dieser genetischen Ressourcen waren von Anfang an die Bonitur auf Robustheit gegenüber Schädlingen und Krankheitserregern, vor allem für züchterische Zwecke, sowie die Verarbeitungseignung der unterschiedlichen Sorten in der Sammlung. Über Projekte und weitere Sammlungsaktionen aus allen Regionen der Steiermark wurde der Genpool bis ins Jahr 2004 laufend erweitert. Derzeit stehen in Wagersbach auf einer Fläche von insgesamt 65.000 m² 285 verschiedene Apfel- und 75 verschiedene Birnensorten. Teilweise wurde die Sortenechtheit im Rahmen eines Projektes mit der Uni Graz molekularbiologisch bestätigt. Pomologische Bearbeitungen und weitere molekularbiologische Abklärungen von möglichen Homo- und Synonymen sind gerade in Arbeit und werden bis Mitte des nächsten Jahres abgeschlossen sein.

 zur Website

Stand der Maßnahme: übergeführt

Kontakt

Abteilung 10, Referat 5, DI Leonhard Steinbauer

Globales Nachhaltigkeitsziel
Globales Nachhaltigkeitsziel© Land Steiermark / A15
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).